bild AGUS Markgräflerland e.V. bild Wir im Bild
Bookmark and Share Flattr this
Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz e.V. Schriftgrösse: klein / normal / gross

Bild Strategische Regionen in CODE24LAUFEND AKTUELL: rheintalbahn.wordpress.com: DANKE!

-> bbmgl.org: B├ťRGER-B├ťNDNIS BAHN MARKGR├äFLERLAND

* CODE24.eu: Corridor24 Development Rotterdam-Genoa - One corridor, one strategy! - ...the trans-European railway axis (TEN-T) no. 24 from Rotterdam to Genoa...
Vortrag zu CODE24 (→ download) --> Download nur von Agus-Seite m├Âglich
auggen.de zum Thema (auggen.de)
muellheim.de zum Thema (muellheim.de)

Bild <- Eine Unterf├Ądelung des Bahnhofs M├╝llheim? Die L├Âsung! (Funktioniert idealerweise auf zwei Ebenen)

(badische-zeitung.de),
2015, 18.4.: BRAVO! - Land zahlt f├╝r L├Ąrmschutz
KOMMENTAR, genau: Weniger L├Ąrm - f├╝r alle
Hier der ├╝berfraktionelle Antrag vom 13.4. (→ download)

2014,
9.12., zwei LESERBRIEFE: Mangel sollte sich nicht wiederholen // Probleme mit der Glaubw├╝rdigkeit
6.12.: bo.de: Vier Stunden f├╝r den Trassenstreit
4.12.: Die Deutsche Bahn bremst den Rheintalausbau // LESERBRIEF, 13.12.: Sch├Ąmt sich da denn keiner f├╝r dieses Trauerspiel bei uns?
HINTERGRUND: Projekt Rheintalbahn
OFFENBURG/RIEGEL: Bahn verteidigt viergleisigen Ausbau
KOMMENTAR: Bedenkliche Ignoranz
» mehr lesen ...

"KNOPF f├╝r MUT-Trasse!"
SCHLECHT f├╝r Mittleres Markgr├Ąflerland?

Bild 3.2.013:
* "derFahrgast" 1/2012: "Pro Baden 21?" (der-fahrgast.de, Zeitschrift des Fahrgastverbands "ProBahn eV", mit Kommentar von R. Diehl/ MUT/ IG BOHR)
* Prognose 2025 Verkehrsnachfrage, Zugzahlen auf der Oberrheinstrecke, Schlussbericht (Januar 2008, mvi.baden-wuerttemberg.de, BVU/ BERATERGRUPPE VERKEHR + UMWELT GmbH)
* "Erfolgreiche Inbetriebnahme Elektronisches Stellwerk L90 Buggingen f├╝r Aus- und Neubaustrecke Karlsruhe-Basel": thalesgroup.com (November 2009)

1.2., MUT-Monatstreff:
- NEUENBURG: Nur die Verlegung des "Knoten Buggingen" vor den Katzenbergtunnel sch├╝tzt vor G├ťTERZUGVERKEHR RICHTUNG FRANKREICH! - Wegfall Schienenbonus? Bedeutet f├╝r die "Antragstrasse" der DB: 6,5m hohe L├Ąrmschutzw├Ąnde PLUS "Kr├Âpfung" = "GALERIE" => Gesamth├Âhe 6,9m:
KEINE L├ľSUNG F├ťR DAS MITTLERE MARKGR├äFLERLAND!
- KNOTEN H├ťGELHEIM: Den entsprechenden "Knoten Offenburg" "WILL DIE DB NIVEAUFREI UND M├ľGLICHST NAHE VOR DEM S├ťDPORTAL DES TUNNEL OFFENBURG"!
- Heftige Kritik am BAUSTELLENMANAGEMENT der DB: "Man muss aufpassen, wo die ihren Aushub hinschmeissen"; siehe auch "Das ist Wortbruch" (badische-zeitung.de, 19.1.013, Weil am Rhein)
- GEFAHRGUTRISIKO: "Letztes Jahr 54 Unf├Ąlle auf dem DB-Netz" - Weichen sind absolute Unfallschwerpunkte - Auf der Antragstrasse zwischen Knoten H├╝gelheim und Katzenbergtunnel liegen mindestens drei Weichen - "Statistisch passieren zwischen Offenburg und Weil zwei Unf├Ąlle mit Gefahrgut pro Jahr" ...

* 27.1.: 2014: "Vollsperrung Altstrecke Katzenberg f├╝r ein halbes Jahr"! (badische-zeitung.de) - Da muss die "Rollende Landstra├če" durch den Tunnel! - Warum nicht fr├╝her?
21.01.:
* Presseerkl├Ąrung der DB: Die Teilung des PFA9.0 ist beschlossene Sache; die Trasse zwischen Buggingen und Schliengen wird wie urspr├╝nglich beantragt realisiert:
"Der Abschnitt 9.0a Buggingen-M├╝llheim wird aktuell im Rahmen der Planungen zur Realisierung der B├╝rgertrasse betrachtet. Der Planfeststellungsabschnitt 9.0b von M├╝llheim bis Auggen kann unabh├Ąngig von der weiteren Entwicklung in den n├Ârdlichen Planfeststellungsabschnitten realisiert werden.
Die Gleise der Neubaustrecke werden in diesem Streckenabschnitt ├Âstlich der Rheintalbahn gebaut. Alle erforderlichen Bauwerke wie Br├╝cken, St├╝tz- und Kreuzungsbauwerke werden neu erstellt oder angepasst. Im Bahnhof M├╝llheim werden das Empfangsgeb├Ąude und das Stellwerk zur├╝ckgebaut und modernisiert. Ebenso werden Bahnsteiganlagen an die neue Situation angepasst und der Busbahnhof sowie die Park-and-Ride Pl├Ątze verlegt."
badische-zeitung.de, 22.1.: "Finanzierung der Trasse M├╝llheim/Auggen steht"

* Der neue Staatssekret├Ąr Odenwald (Bundesministerium Verkehr, Bau & Stadtentwicklung) besucht die Rheintalbahnstrecke:
Am "Bahnhof" Buggingen kommen ca. 200 Menschen zu einer Kundgebung zusammen. Sie werden teilweise belohnt, denn die MUT-("B├╝rger")-Trasse scheint jetzt beschlossene Sache zu sein! - badische-zeitung.de, 22.1.: "B├╝rgertrasse: Jetzt ist der Knopf drauf"

16.1.013: "die Errichtung umfangreicher ├ťberwerfungsbauwerke mit entsprechenden Rampenanlagen ist aufgrund der zu erwartenden Kreuzungen von Zugfahrten wirtschaftlich nicht zu rechtfertigen" (badische-zeitung.de): Aus einem k├╝rzlich von Herrn Odenwald verfassten Brief, dass die B├╝ndelung von neuer G├╝terzug- und bestehender Stammstrecke in Form von Weichen und nicht durch den Bau umfangreicher ├ťberwerfungsbauwerke erfolgen solle.

Bild .

7.12.012: Gr├╝nden Sie "B├╝rgerinitiative gegen Bahnl├Ąrm"!

Bild Hoffentlich bewegt sich was!F├╝r den Neubau der G├╝terzugtrasse entlang der Rheintalbahn im Bereich H├╝gelheim/M├╝llheim/Auggen!
Dann w├Ąren Sie eine zweckgebundene und zielgerichtete "single-issue-organisation", k├Ânnen unter das Dach der IG BOHR schl├╝pfen und bekommen jedwede Unterst├╝tzung der MUT e.V. (von uns nat├╝rlich auch!)
* Die BI "Bahn bewegt H├╝gelheim" will es ├Ąndern, Tel. 07631/931-8941: "Interesse am Thema Bahn noch sehr gering" (badische-zeitung.de, 7.12.012)
* "Auggen baut auf Bahntieflage" (badische-zeitung.de, 4.12.012)
* "AGUS fordert erneut Tieflage der neuen G├╝terzugtrasse":
"Bildung einer gemeinsamen Initiative" (badische-zeitung.de, 4.12.012)
* BILB, Weil am Rhein: "Ohne Druck gehts nicht!" (badische-zeitung.de, 6.12.012)
* Es ist "1/2 Minute vor 12!" - L├Ąrm macht krank!
* Die Antragstrasse ist ca. doppelt so laut wie die B├╝rgertrasse: Die Nichtanwendung des Schienenbonus w├╝rde laut Gemeinde Auggen ca. eine Verdoppelung der H├Âhe der dort vorgesehenen L├Ąrmschutzw├Ąnde "auf 10m bedeuten (plus Dammlage dort von 2,5m: "nicht realisierbar"), alternativ den Einbau von Schallschutzfenstern im gesamten Ort."
DESHALB: TIEFLAGE MIT DECKELUNGEN F├ťR DIE G├ťTERZUGTRASSE IM PFA 9.0!
* Bundesvereinigung gegen Schienenl├Ąrm (BVS); fluglaerm-fakten.de
* Unsere Pressemitteilung (→ download) vom 3.12.012 zur ├Âffentlichen Gemeinderatssitzung M├╝llheim am 20.11.012 ├╝ber unseren Trassenvorschlag sowie der BZ-Artikel dazu vom 4.12.
* Unsere Kernanliegen dazu (→ download) , Stand 5.12.012
* "Die da oben k├Ânnen eben NICHT machen,was sie wollen": ondemand-mp3.dradio.de, Deutschlandfunk, 4.12.012, zum Nachh├Âren: Reportage ├╝ber erfolgreiches B├╝rgerbegehren zu Nachtflugverbot am k├╝nftigen Gro├čflughafen Berlin-Brandenburg (bvbb-ev.de)
* "Mehr Demokratie in Brandenburg" (bb.mehr-demokratie.de)

Bild .

"Betuwe": Mehr Sicherheit f├╝r 20 Mio. Euro

rp-online.de, 21.12.012: Holl├Ąndische Sicherheitsstandards werden auf deutscher Schienenstrecke zwischen Oberhausen und Emmerich erf├╝llt - "... die Bahn hat in Oberhausen erstmals erkl├Ąrt, dass sie die Verfahren zur Planfeststellung f├╝r die Blockverdichtung und f├╝r den Ausbau der Strecke samt L├Ąrmschutz parallel fahren will."

Haben Efringen, Istein & Bad Bellingen hinter sich, was uns bleibt?
F├ťR TIEFLAGE MIT DECKELUNGEN IM PFA 9.0!

Bild Oder: Wie lange bleibt deren Vergangenheit unsere Gegenwart?
* "Nachts ist es geradezu himmlisch" (badische-zeitung.de, 9.1.013)
* "Bitten und W├╝nsche an die Landr├Ątin" (badische-zeitung.de, 13.12.012): "... f├╝hren jetzt innerhalb von 24 Stunden nur noch 20 G├╝terz├╝ge oberirdisch, zuvor seien es 180 gewesen. ..."
* "DEUTLICH LEISER DANK TUNNEL" (badische-zeitung.de, 12.12.012)
* "Istein feiert die neue Ruhe" (badische-zeitung.de, 11.12.012)
* "Der letzte ICE am Isteiner Klotz" (badische-zeitung.de, 8.12.012)

Gemeinderat Mh 20.11.012/ Neubau G├╝terzugtrasse:
Westtrasse ist machbar!

Dennoch: Die "AGUS/ Westtrasse" als "Fleischbrocken", hingeworfen gegen "Drohkulisse, Druck aus Berlin"; zu Gunsten kosmetischer Korrekturen, zum Schaden von Menschen, Natur und Landschaft.
"Zu teuer?" Ohne WISSEN (vor Allem der Kosten) von irgendetwas Anderem! - "Dreistelliger Millionenbetrag": Auf der Rheintalstrecke werden allein mit dem G├╝terverkehr von der Bahn J├äHRLICH dreistellige Millionenbetr├Ąge verdient!
* Ein feiner, kleiner, wichtiger Unterschied zwischen "Kosten" und INVESTIONEN:
Ein Winzer, der seinen Wein in der Winzergenossenschaft H├╝gelheim abliefert: "Wein l├Ąsst sich so gut wie nur noch ├╝ber die Herkunft vermarkten": Was bedeutet die G├╝terzugtrasse mit ihren L├Ąrmschutzw├Ąnden und der "Knoten Buggingen" in der Landschaft f├╝r die "Marke" Markgr├Ąflerland?
* "Sehr knappe Entscheidung zu sp├Ąter Stunde", badische-zeitung.de, 21.11.012: "Zehn Stimmen gegen die Weiterverfolgung der Westtrasse, Acht f├╝r Offenhalten der Option, Eine Enthaltung" (Bei sieben abwesenden Gemeinderatsmitgliedern von 24: Da ist eine Stimme ZUVIEL! - Eine namentliche Auff├╝hrung finden Sie weiter unten: " » mehr lesen"):
* Kotau, vorauseilender Gehorsam nach Berlin?
* Klientelorientierter Bundestags- und Bayernwahlk(r)ampf zu Lasten der Allgemeinheit? - Ein schwarzer Abend!
* "Leise/ Ger├Ąuscharme G├╝terz├╝ge": Erscheinungsdatum unbekannt! G├╝terwaggons geh├Âren nicht der DB, sondern sind europaweit im Privat-/ Streubesitz der sie nutzenden Firmen! - Leise G├╝terz├╝ge sind auch nicht sicherer als laute!
Genaueres & Aktuelles hierzu bei uns hier ("Bahnl├Ąrm")!
» mehr lesen ...

Westtrasse? - NEUPLANUNG PfA 9.0!
"M5": Mehr MuT Mitte Markgr├Ąflerland & M├╝llheim!

L├Âsungen statt Ablehnungen f├╝r die Probleme mit Bahnhof & Mittelzentrumsfunktion M├╝llheims, Streckenkapazit├Ąt, Landschaft, L├Ąrm, ├ľPNV, Sicherheit, Tourismus, und, und, und!
* Das ├╝ber 20 Jahre alte Raumordnungsverfahren ist ├╝berholt (Der Raumordnungsbeschluss stammt vom 12.12.1994: Schon seine 5-j├Ąhrige Verl├Ąngerung nach 10 Jahren war wohl nicht EU-rechtskonform - Eine Neuorientierung ist eine Frage des politischen Willens!
* Unser Anliegen ist zu wichtig & zu schade f├╝r partei- und finanzpolitische sowie wahltaktische R├Ąnkespiele (Bund, L├Ąnder, Kommunen, Organisationen) und Instrumentalisierungen (Wahlk├Ąmpfe)
* Es darf nicht zu Lasten von Menschen, Natur & Landschaft ausgetragen werden!
: Verkn├╝pfung von Alt-& Neubaustrecke m├Âglichst nahe am Katzenbergtunnel:
Niveau- und kreuzungsfrei in Tieflage!
: 3. & 4. Gleis zwischen k├╝nftigem Knoten & Anschluss Katzenbergtunnel:
In Tieflage mit Polsterw├Ąnden und teilweiser Deckelung mit gleichem "menschen- und umweltfreundlichen" Standard wie die "B├╝rgertrasse"
Keine Anwendung des Schienenbonus im Planfeststellungsabschnitt 9.0!
: Das Herz des Markgr├Ąflerlandes, diese "himmlische Landschaft" darf nicht durch mehrere Meter hohe L├Ąrmschutzw├Ąnde, teilweise auf einem Bahndamm optisch und physisch zerschnitten werden:
Rheinebene und Vorbergzone sind ein gemeinsamer, unteilbarer Landschafts- und Kulturraum!
: Keine strukturelle Verschlechterung am Bahnhof M├╝llheim!
Dieser muss entsprechend seiner Bedeutung f├╝r das mittlere Markgr├Ąflerland und seiner Funktion im Breisgau-S-Bahn-Konzept ert├╝chtigt und modernisiert werden: Als Umsteigebahnhof von ├╝berregionaler Bedeutung, im Gleichklang mit Attraktivit├Ąt, Funktion & Bedeutung f├╝r Tourismus und Mittelzentrum M├╝llheim sowie zur Verbesserung der Situation f├╝r Kundschaft und ├ľPNV:
* Kein Verlust von 50% der Fl├Ąche f├╝r den ├ľPNV durch neue Gleise
* Erhalt des bewirtschafteten Bahnhofs mit Reisezentrum, L├Ąden, Aufenthaltsbereich, Toiletten und Zuginformationssystem
* Gen├╝gende Anzahl & L├Ąnge von Bahnsteigen f├╝r Nah- & Fernverkehr
* Moderne, gro├čz├╝gige, barrierefreie Bahnsteige mit ├ťberdachungen
* Sichere und komfortable Fu├č- und Fahrradwegunterf├╝hrungen
* Komfortable, barrierefreie, helle Zug├Ąnge von M├╝llheimer wie Neuenburger Seite
* Gro├čz├╝gige Anzahl ├╝berdachter Bushaltestellen mit elektronischer Fahrplananzeige und Fahrgastinformationssystem
* Ausreichend (kostenlose) Park & Ride-Parkpl├Ątze auf Bahnhof-Stadtseite; Gen├╝gend Taxi- sowie Kiss & Ride-Haltepl├Ątze
* Gro├čz├╝gige, ├╝berdachte, ├╝berwachte Abstellanlage f├╝r Fahrr├Ąder inklusive abschlie├čbarer Fahrradboxen usw.
* Zus├Ątzliche ├ľPNV-f├Ąhige Stra├čenanbindung ins Industriegebiet West
* Kein G├╝terzugverkehr, Keine G├╝terzugweichen im Bahnhofsbereich
* Existenz- und Produktionssicherung f├╝r anliegende Betriebe und Unternehmen
- SCHNELLSTM├ľGLICH NEUPLANUNG UND BAUBEGINN

Viele gute Gr├╝nde f├╝r die Westtrasse!

Es kann nicht sein, dass auf den letzten Metern der neuen Rheintalbahn vor dem Katzenbergtunnel ein schlechterer (L├Ąrmschutz)-Standard gebaut werden soll wie auf den vielen Kilometern der "menschen- und umweltfreundlichen B├╝rgertrasse" davor:
Unsere Argumente f├╝r die Westtrasse (→ download)

Bhf Mh leistungsf├Ąhiger als neuer "Haltepunkt"!

Bild Wir haben sehr positive R├╝ckmeldungen beim Verteilen unserer aktuellen Flugbl├Ątter am Montag, 8.10.012 erhalten:
Die meisten PendlerInnen realisieren erst jetzt, um wieviel unkomfortabler es zuk├╝nftig ab M├╝llheim wird. Kaum jemand glaubt noch daran, dass man sich in der Wartehalle aufhalten werde, da von dort einerseits der Blick auf die ankommenden Z├╝ge versperrt sein wird, andererseits nicht mehr genug Zeit bleibt, um beim Einfahren des Zuges schnell genug zum entsprechenden Bahnsteig zu kommen.
Stattdessen wird man auf dem Bahnsteig warten m├╝ssen ... ohne ├ťberdachung! Was f├╝r ein R├╝ckschritt! Die Deutsche Bahn DB denkt nicht wirklich kundenorientiert!
M├╝llheim verliert jedoch nicht nur seinen Bahnhof (wird ersetzt durch einen simplen Haltepunkt), sondern auch ein wichtiges Merkmal eines Mittelzentrums. Das ist ein gro├čer R├╝ckschritt im Vergleich zu den Nachbarst├Ądten!
Das Positionspapier der AGUS zum Erhalt des Bahnhofs M├╝llheim (→ download)

OKTOBER 012: DER IMPULS!
Westtrasse Jetzt? - Genau der richtige Zeitpunkt!

Bild Die Westtrasse- im Prinzip* 13.10.012: badische-zeitung.de: "Stehen noch am Anfang der Diskussion" M├╝llheims B├╝rgermeisterin Frau Siemes-Knoblich zum Vorschlag des Fahrgastbeirats. ("optimierter L├Ąrm"? - "L├Ąrmschutz!" ;-)
14.10, badische-zeitung.de: "So ists richtig"- Kleine inhaltliche Korrektur.
* 12.10.012, badische-zeitung.de: "Beirat schl├Ągt Alarm: Bahnhofsumbau geht am Kunden vorbei": (rvf-fahrgastbeirat.de: Fahrgastbeirat S├╝d des RegioVerkehrsverbundFreiburg)
* 10.10.012, badische-zeitung.de: "Zugkr├Ąftige Gespr├Ąchspartner": Bericht vom Besuch der gr├╝nen Landtagsabgeordneten B├Ąrbl Mielich & Thomas Marwein am M├╝llheimer Bahnhof sowie der anschlie├čenden Veranstaltung im Hotelrestaurant Bauer am 8.10.
* 7.10.012, der-sonntag.de: "Der Sonntag", "Markgr├Ąflerland", S.2, "Aus der Region": "Die Nachz├╝gler": "Der Ruf nach der Westtrasse bringt wieder Fahrt in die Rheintalbahndebatte " (PDF, 7,5MB)
* Die fundamentale Einschr├Ąnkung der Zentrumsfunktion und Attraktivit├Ąt M├╝llheims durch die Degradierung des Bahnhofs zu einem "Haltepunkt" ist nicht hinnehmbar!
* Ebensowenig die massiven Verschlechterungen f├╝r den ├ľPNV und die 5.000 bis 7.000 Reisenden t├Ąglich durch den Verlust von sch├Ątzungsweise 50% der zur Verf├╝gung stehenden Fl├Ąche wegen zweier neuer Gleise anstelle des bisherigen Bahnhofs!

Westtrasse erf├╝llt die Interessen Auggens UND M├╝llheims!

Gemeinderat Auggen, 11.9.012: Auggen
- "hat ein Alleinstellungsmerkmal": kleine Gemeinde "am Schluss", nach gro├čer Nachbargemeinde, die was anderes will ...
- m├Âchte Tieflage der G├╝terbahn an der Ostseite der Stammstrecke (im Folgenden: "TOS") (wg. L├Ąrm und Optik)
- aber eher nicht die Westtrasse (wg. Gel├Ąndeverbrauch)
- TOS in Auggen geht nat├╝rlich nur, wenn sie auch in M├╝llheim gemacht wird; TOS geht aber nicht wg. "Zwangspunkt" Zubringer Neuenburg: K4946 von B3 unterquert die Rheintalbahn!
- Mit TOS h├Ątte M├╝llheim gar nichts mehr: nicht mehr mindestens die Option einer zuk├╝nftigen, schon lange ├╝berf├Ąlligen Stra├čenunterquerung der Rheintalbahn beim Bhf. ins Industriegebiet West, keinen Bahnhof mehr, nur noch "Haltepunkt" usw.
- In Auggen werden die Schallschutzw├Ąnde unter Ber├╝cksichtigung des B├╝rgertrassenstandards ("BTS") 7m hoch auf 2,1km L├Ąnge! - Der BTS muss auch in Mh angewendet werden! (Verzicht auf Ber├╝cksichtigung Schienenbonus usw.)
- TOS + BTS sch├╝tzen jedoch die Gemeinden im Hinterland, h├Âher gelegene Stadtteile NICHT vor L├Ąrm: "was man sieht, das h├Ârt man!" - Die Konsequenz: Ausr├╝stung aller entspr. Wohnungen mit Schallschutzfenstern, finanziert aber nur f├╝r Schlafzimmer...: die weiter gehende, ernsthafte Konsequenz: durchg├Ąngige Deckelung der Tieflage: die Mehrkosten zur Westtrasse relativieren sich!
=> Die Variante "Westtrasse" muss mindestens ernsthaft gepr├╝ft werden!!!
: ├ťBRIGENS: G├╝terverkehr f├Ąllt nicht vom Himmel, ist kein Naturgesetz!
- Wie steht es mit Ihren Konsumgewohnheiten? Dem Wegwerfen von Nahrungsmitteln? Mit Ihrem regionalen, frischen Einkauf?

Westtrasse: Unsere Pressemitteilung zur Veranstaltung am 6.9. - leider nicht ver├Âffentlicht: Westtrasse? Jetzt!

... Gerade eine der Kernforderungen der MUT e.V., "G├╝terverkehr in den Katzenbergtunnel", ist einleuchtenderweise ohne die B├╝ndelung/ Kreuzung von G├╝terbahn- und Personenverkehr M├ľGLICHST NAHE AM TUNNELPORTAL nicht wirklich und zufriedenstellend umzusetzen. Die Westtrasse stellt hier geradezu zwingend tats├Ąchlich die logische Fortsetzung und den einzig konsequenten Abschluss der B├╝rgertrasse dar. ...
... Entscheidend ist jetzt, dass die betroffenen Gemeinden, an erster Stelle Auggen und M├╝llheim mit H├╝gelheim und Niederweiler, aber auch z.B. Badenweiler (die Gemeinden im Klemmbachtal sind wie die h├Âher gelegenen Bereiche M├╝llheims auch ganz erheblich von den L├Ąrmemissionen des G├╝terverkehrs betroffen!), nat├╝rlich Schliengen, Bad Bellingen, selbst Efringen-Kirchen (die Anlieger eben der Strecke, auf der sich der G├╝terverkehr nach dem bisherigen Betriebskonzept der Bahn auch in Zukunft bewegen soll!) sich zusammenfinden, positionieren und mit einer Stimme f├╝r ihre Zukunft und die Tieflage einer verl├Ąngerten B├╝rgertrasse mit einem Kreuzungsbauwerk ebenfalls in (teilweiser) Tieflage k├Ąmpfen. ...
... Zweiflern und Zweiflerinnen sei eine Exkursion nach Eimeldingen empfohlen, wo den Ort aufteilende L├Ąrmschutzw├Ąnde bereits besichtigt werden k├Ânnen.
» mehr lesen ...

Westtrasse: 6.9.012, Hotel Bauer:
Es bleibt bei der Forderung: Westtrasse? Jetzt!

- Mit der Hinwendung zur B├╝rgertrasse ist eine neue Situation entstanden (vielen Dank, MUT eV!): DIE letzte, einmalige und kurze Chance, auch in unserem Raum Trassenverlauf und -gestaltung der zuk├╝nftigen Rheintalbahn den Erfordernissen von Mensch, Natur und Landschaft anzupassen.
- Frau B├╝rgermeisterin Siemes-Knoblich (vielen Dank f├╝r Ihr Kommen!) wird das Projekt im Rathaus M├╝llheim zur "Informationschefsache" machen!
Eine Gemeinderatssondersitzung mit B├╝rgerversammlung soll hier voraussichtlich Mitte Oktober stattfinden.
- Die vielen und langen G├╝terz├╝ge werden unweigerlich kommen:
Im Zuge der NEAT-Umsetzung ("Neue Eisenbahn-Alpentransversale") begrenzt und verteuert die Schweiz den G├╝terverkehr auf ihren Stra├čen - gemeinsam mit ihren Nachbarstaaten!
Neu- und Ausbau der Rheintalbahn dienen in allererster Linie dem G├╝terverkehr!
- Eine optimaler L├Ąrmschutz besteht aus einem B├╝ndel von Ma├čnahmen:
-- baulicher L├Ąrmschutz
-- die Nichtanwendung des so genannten Schienenbonus
-- die (bundesweite!) l├Ąrmarme Neuausr├╝stung des (allerdings in Einzel-/Firmenbesitz befindlichen) G├╝terwaggonparks
-- l├Ąrmabh├Ąngige Trassennutzungspreise
- Die geplante viergleisige Strecke zwischen dem "Knotenpunkt" und dem Tunnelportal dient nach dem Konzept der Bahn dazu, die drei Verkehrsarten "Personennah", "Personenfern" und "G├╝ter" mittels mehrerer Weichen aneinander "vorbeizuf├╝hren": Jede Weiche mehr bringt jedoch mehr L├Ąrm, Verz├Âgerung und vor Allem Unfallrisiko!
- Ein "Haltepunkt" M├╝llheim entspricht in der vorliegenden, ├╝ber zehn Jahre alten Planung nicht mehr den aktuellen Erfordernissen und Anspr├╝chen des Mittelzentrums M├╝llheim, des zeitgem├Ą├čen regionalen ├ľPNV sowie der mittlerweile 5.000 bis 7.000 Reisenden t├Ąglich!
- Mit Spannung wird das Ergebnis des von der MUT eV in Auftrag gegebenen Stresstests bez├╝glich der Kapazit├Ąt des geplanten Knotens im Verh├Ąltnis zum mittlerweile vorausgesagten G├╝terzugaufkommen erwartet.

Westttrasse: Wir nehmen den Auftrag an!

Bild - Das ist ein Fazit unserer Veranstaltung vom 28.8.(Bericht in der BZ vom 30. August): Danke!

Wenn die Raumschaft mit den betroffenen Gemeinden an einem Strang zieht, l├Ąsst sich noch etwas bewegen zugunsten der menschenfreundlicheren sowie landschafts-, natur- und umweltvertr├Ąglicheren Westtrasse, bei der alle gewinnen:
+ Menschen, Natur und Umwelt, die Landschaft, weil die Markgr├Ąfler H├╝gellandschaft nicht durch eine mehrere Meter hohe Barriere von der Rheinebene abgeschnitten wird. Dies gilt insbesonders f├╝r die Gemeinden M├╝llheim, H├╝gelheim und Auggen.
+ die Orte in der Vorbergzone (Nieder-, Badenweiler usw.) sowie die erh├Âht liegenden Stadtteile (Zielberg!), weil sie weniger L├Ąrm abbekommen,
+ die Gemeinden westlich der Neubautrasse, weil sie nicht von der bodennahen Frischluftzufuhr aus der Vorbergzone abgeschnitten werden,
+ die Landwirtschaft, weil die Tieflage mit Polsterw├Ąnden 60% weniger Fl├Ąche verbraucht als die Dammlagen der Antragstrasse, weil keine verschattende, haushohe Wand entsteht, und, weil sie ihre Beregnungssysteme ├╝ber die Gr├╝nbr├╝cken f├╝hren kann,
+ die Deutsche Bahn, weil ihre Neubaustrecke sicherer und effizienter wird und sie ihren milliardenschweren Tunnel besser und intensiver nutzen kann!

M├╝llheim k├Ânnte sich an die Spitze der Bewegung setzen!

Unsere Forderungen:
* schnellstm├Âglich eine B├╝rgerversammlung in M├╝llheim!
* sofortige Begutachtung der bereits 2005 durch das Ingenieurb├╝ro Basler in L├Ârrach als sinnvoll identifizierten Westvariante, keine weitere diesbez├╝gliche Blockadehaltung der Stadt!
* Keine Aufspaltung des Planabschnittes 9 in zwei Teile!
* G├ťTERZ├ťGE - demn├Ąchst bis zu 1,5km lang & alle drei Minuten! - IN DEN KATZENBERTUNNEL!
* Verlegung des «n├Ârdlichen Kreuzungsbauwerkes» («Knoten Buggingen») auf das freie Feld zwischen Schliengen und Auggen; kreuzungsfreie, tiefgelegte Ausf├╝hrung
* Westtrasse in Tieflage mit Gr├╝nbr├╝cken entsprechend dem Ausbaustandard der «B├╝rgertrasse» der MUT!
* schnellstm├Âglicher Baubeginn zur Beendigung der unhaltbaren n├Ąchtlichen L├Ąrmbel├Ąstigung an der Rheintalbahn und in der Vorbergzone!
* Erhalt der M├╝llheimer Bahnofs!
Es geht um nicht mehr und nicht weniger als die endg├╝ltige Festlegung eines Jahrhundertbauwerks: Die Trasse f├╝r den Neubau der G├╝ter(schnell)bahnlinie zwischen dem Bereich beim Gewerbegebiet Bremgarten und der Einfahrt in den Katzenberg-Tunnel bei Schliengen.
Es geht darum, ob die laute G├╝terbahn n├Ârdlich oder erst s├╝dlich von M├╝llheim - und damit m├Âglichst nahe am Tunnel - die bestehende Rheintalbahn kreuzt und an sie angeschlossen wird.
** unser offener Brief ans Eisenbahnbundesamt usw. vom 10. August (→ download)
** die Entgegnung der M├╝llheimer B├╝rgermeisterin Frau Siemes-Knoblichvia Pressemitteilung in der Badischen Zeitung vom 20.8.
** Unsere Pressemitteilung zur Reaktion der M├╝llheimer B├╝rgermeisterin vom 23.8. (→ download)
* Bericht in der BZ vom 30. August 2012 von unserer ersten Veranstaltung zum Thema im Hotel Bauer am 28. August 2012: Agus bleibt bei der Westvariante - Genau so!
* Leserbrief dazu von Hrn. Kleinfelder (B├╝rgerinitiative "Bahn bewegt H├╝gelheim"): Wenig Interesse in M├╝llheim?
*** BZ vom 10.8: Auch Auggen will die Tieflage!
*** Der Brief der Gemeinde Auggen an den DB AG Vorstandsvorsitzenden Dr. Grube vom 16. September 2010 (→ download) : "Wir freuen uns ├╝ber jeden Zentimeter Tieferlegung!" (von der HP der Gemeinde/ "Aktuelles2)
Auggens "Forderungen" an die DB AG (→ download) (undatiert, wie vor): keine L├Ąrmschutzw├Ąnde von 6,5 Metern H├Âhe!

» mehr lesen ...

Noch ist die T├╝r nicht zu!

Bild Das Planfeststellungsverfahren f├╝r die Aus- und Neubaustrecke Karlsruhe-Basel Deutsche Bahn AG im Planabschnitt 9.0 Buggingen-Schliengen ist nicht abgeschlossen: Noch ist die T├╝r nicht zu, um ├╝ber Trassenalternativen nachzudenken.
Es ist allerdings Eile geboten, denn die Deutsche Bahn AG steht unter grossem Zeitdruck. Daher soll schon baldm├Âglichst der Planabschnitt 9.0 zwischen Auggen und Schliengen festgezurrt werden. Damit w├╝rde feststehen, dass die Ausbaustrecke durch den M├╝llheimer Bahnhof f├╝hren w├╝rde. Es ginge also nur noch um die Details der Streckenf├╝hrung zwischen dem Gewerbegebiet Bremgarten und dem Bahnhof M├╝llheim.
Artikel der Badischen Zeitung vom 2. Februar 012 zur nebenstehenden Grafik: Rheintalbahn: Weichen f├╝r die B├╝rgertrasse sind gestellt

10.8.012: Aus- und Neubaustrecke Karlsruhe-Basel: Offener Brief der AGUS an das Eisenbahnbundesamt und andere

Sehr geehrte Damen und Herren,
anl├Ąsslich der aktuellen Diskussion zum ├ťberwerfungsbauwerk bei H├╝gelheim pl├Ądiert die AGUS mit Nachdruck f├╝r eine Einf├Ądelung der Neubaustrecke zwischen den Gemeinden Schliengen und Auggen m├Âglichst nahe am Katzenbergtunnel. Dies w├╝rde bedeuten, dass die Neubaustrecke von Norden kommend etwa parallel zur bestehenden (Bahnstrom!)-Hochspannungsleitung an M├╝llheim vorbeigef├╝hrt und erst zwischen Auggen und Schliengen mit der Stammstrecke und dem Katzenbergtunnel verkn├╝pft wird.


» mehr lesen ...

Spurwechsel am Knoten nur in Tieflage!

Das wurde in H├╝gelheim bereits am 18.7.012 gefordert: badische-zeitung.de

2009 Viareggio, 2011 M├╝llheim, 2012 Stuttgart
"Das Unerwartete passiert andauernd"
"Damit aus Ungl├╝cken keine Katastrophen werden": G├╝terz├╝ge ortsfern f├╝hren!

* Anne Kaiser: Haftung f├╝r Gefahrguttransporte in Europa (Doktorarbeit Jura, Georg-August-Universit├Ąt, G├Âttingen, 2010)

* 1.12.012, badische-zeitung.de: "G├╝terwaggons auf Geisterfahrt": "Die ... Waggons sprangen aus den Gleisen und zermalmten einen Bahnsteig." Foto (epochtimes.de)
* 23.11.012, epochtimes.de: "Bahnpolizei stoppt betrunkenen Lokf├╝hrer von G├╝terzug"

* 20.5.011: Nach einem Achsbruch entgleist ein Gefahrgut-G├╝terzug in den Bhf M├╝llheim: badische-zeitung.de - Fotos - "Gl├╝ck im Ungl├╝ck f├╝r M├╝llheim"
» mehr lesen ...

G├╝terzugtrasse: Oh, wann kommst Du?

18.10.010, Verkehrsclub Deutschland eV, (VCD):
STILLSTAND IM RHEINTAL: WAS PASSIERT, WENN NICHTS PASSIERT?':
* Rastatt-S├╝d/Offenburg: 1843-1855: Pro Jahr ca. 15 km; 1987 bis 2004: pro Jahr 2,65 km...
- Gesamtl├Ąnge 180 km , Baukosten 5,760 Mrd. = 32 Mio/km; Fertigstellung (bei ausstehenden Kosten von ca. 4 Mrd & max. 100 Mio Investition pro Jahr): NACH 2050!
* Weiter so" bedeutet:
- G├╝terz├╝ge nachts im Minutentakt bei l├╝ckenhaftem - wohl eher GAR NICHT VORHANDENEM! - L├Ąrmschutz
* DB-Vorschlag: "Harmonisierung der Geschwindigkeiten" Was bedeutet das?
: Verlangsamung ICEs - Verbummelung Fahrzeitgewinn Katzenbergtunnel
: Entfall von Halten Regionalbahn
: Vorrang f├╝r EU-G├╝terz├╝ge; grenz├╝berschreitende G├╝terverkehrskorridoreab 2013; Zentrale EU-Anlaufstelle f├╝r Trassenvergabe: Entzug ungeteilter Entscheidungsbefugnis f├╝r DB-Netz
* "S21 und Wendlingen-Ulm blockieren Mittel f├╝r Rheintalbahn!"
Quelle: vcd.org/vorort
» mehr lesen ...

Sie liebt uns, sie liebt uns nicht, sie liebt uns doch?

Artikel zur F├╝hrung von G├╝terz├╝gen durch den neuen Katzenbergtunnel, badische-zeitung.de:
* 17.10.08: Ern├╝chternde Aussagen zum Katzenberg
* 4.3.09: Bahn pr├╝ft eine verst├Ąrkte Tunnel-Nutzung
* 17.10.012: Nicht alle G├╝terz├╝ge rollen nachts durch den Katzenbergtunnel
19.10.: "Alle G├╝terz├╝ge fahren durch den ...tunnel"
20.10.: "Bad Bellingens B├╝rgermeister Christoph Hoffmann pocht auf Vereinbarung."
- DB: "Wir halten unsere Zusagen ein"
29.10.: "R├╝ckendeckung von Sch├Ąfer" (Pr├Ąsidentin Regierungspr├Ąsidium Freiburg)
├ťbrigens, auch dies: KEINE TRANSIT-G├ťTERZ├ťGE AUF DIE ALTSTRECKE!