bild AGUS Markgräflerland e.V. bild Wir im Bild
Bookmark and Share Flattr this
Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz e.V. Schriftgrösse: klein / normal / gross

FlächenMANAGEMENT statt FlächenFRASS & Kirchturmpolitik!

Nachhaltigkeit & Kooperation für Landschaft, landwirtschaftliche Nutzflächen, Naturräume: Flächen sparen, retten, TEILEN!

Bild -> natur-in-graue-zonen.de: 'Biologische Vielfalt auf Unternehmensflächen'!

* clevere-staedte.de: Flächen-Gerechtigkeits-Report (Berlin)
* zukunft-mobilitaet.net: Vergleich unterschiedlicher Flächeninanspruchnahmen nach Verkehrsarten (pro Person)
* mvi.baden-wuerttemberg.de: Flächenmanagement - mit VERBRAUCHSZÄHLER!

Öffentlich geförderte, wissenschaftlich begleitete Projekte zur Flächeneffizienz:
* freiburg.de: Praktiziertes Flächenmanagement in der Region Freiburg (PFIF)
* melap-plus.de: Modellprojekt Eindämmung Landschaftsverbrauch durch Aktivierung innerörtlichen Potenzials
* refina-info: Forschung für Reduzierung der Flächeninanspruchnahme & nachhaltiges Flächenmanagement
--> komreg: Kommunales Flächenmanagement in der Region

* flaechenagentur-bw.de: Flächenagentur Baden-Württemberg: 'Flächen handeln, tauschen, aufwerten ...'
* baulueckenboerse.de: Baulückenbörse Region Freiburg
* difu.de: Deutsches Institut für Urbanistik, Berlin: "Partner bei der Lösung kommunaler Aufgaben"
* rp.baden-wuerttemberg.de: Regierungspräsidien Baden-Württemberg: Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)
* offenburg.de: Regierungspräsidien Baden-Württemberg: Baulandkataster

2016,
17.9., BASEL: Regionalentwicklung aus einem Guss
23.2., SUPER IDEE: Wer in eine kleinere Wohnung zieht, sollte Geld kriegen:
'... Binnen 15 Jahren wurden die Verkaufsflächen des Einzelhandels in Deutschland bei stagnierenden Umsätzen um 30 % aufgestockt. ... 'Bauwut' ... sei eben nicht durch den Bedarf getrieben, sondern werde zu großen Teilen durch Kapitalströme verursacht ...'
-> oekom.de: Verbietet das Bauen!
22.2.: Kommunen drehen bundesweit an der Steuerschraube
6.2.: Wohnen wird teurer
28.1., HEITERSHEIMer BAULANDPOLITIK? Wirtschaftsinteressen!

2015,
18.11.: Freiburg plant auf fünf Flächen 1500 Wohnungen
24.10.: Zersiedeltes Deutschland
16.5., ABSCHIED: Jeden Tag verliert die Natur an Boden
13.5., ARTENSTERBEN: Wer hat Schuld - Klimawandel oder Landnutzung?: ... die Landnutzung sogar mehr!
12.5., VOGTSBURG-SCHELINGEN: Kein Weingut in der Grünzäsur
9.4., SCHLIENGEN: Vom Dickicht zur neuen Vielfalt

2014,
23.9., BERLIN: Der relative Wert des Schönen
1.9., HERRENWIES: experiment-landschaft.de <- RosenhĂĽte schwimmen
31.8., LĂ–RRACH: Aktionsgruppe Rheinknie legt Konzept vor
31.7.: Behörde warnt vor Folgen eines extremen Hochwassers
16.6. (Admins Geburtstag!), FRANKREICH: Das Land schrumpft - der Atlantik nagt an der KĂĽste!
27.5., FREIBURG: Kritik an Baulandpolitik!
21.5.: Eigenheim wird immer teurer - Besonders im SĂĽdwesten!
4.3., KORRUPTION: EU-Kommission kritisiert Deutschland '... vor Allem auch im Baugewerbe...'// 3.2.: deutschlandradiokultur.de: Korruption kostet EU-Wirtschaft jährlich 120 Milliarden

2013,
16.9., MODELLVERSUCH: umweltbundesamt.de mit Flächenzertifikaten: dradio.de: Umdenken beim Flächenverbrauch - Bad Säckingen ist dabei - Müllheim wieder mal nicht: flaechenhandel.de: Planspiel Flächenhandel
23.5.: Wirtschaftsministerium BaWü: "Fortschreibung Hinweispapier "Plausibilitätsprüfung Bauflächennachweise": region-suedlicher-oberrhein.de: Innerer Bedarf nur noch 0,3 %!
» mehr lesen ...

'RAUMPIONIERE IN LĂ„NDLICHEN REGIONEN'?

Neue Wege der Daseinsvorsorge: 'Während Politiker noch behaupten, ländliche Regionen nicht aufzugeben, sieht die Praxis in dünn besiedelten Räumen längst anders aus: Schulen werden geschlossen, Buslinien stillgelegt, es mangelt an ärztlicher Versorgung, die technische Infrastruktur wird zunehmend teurer, Kulturangebote fehlen. Aus der Not heraus beginnen die Bewohner, sich um Fragen der Lebensqualität selbst zu kümmern. 'Raumpioniere' engagieren sich für Wasser-, Gas- & Stromversorgung, Verkehr, Gesundheit, Schulbildung, Freizeit & Kultur. Dabei entstehen neue Kooperationen zwischen Bürgergesellschaft & staatlichen Instanzen. Wo aber beides versagt, ist das demokratische Gemeinwesen in Gefahr. ..." - EDITION BAUHAUS 35, Dessau/ Leipzig 2013, ISBN: 978-3-940064-58-5, spectorbooks.com

'Freie Landschaft'?

Bild 'Freie Landschaft' ist in aller Regel nicht mehr "frei" & selbstlos "einfach da", sondern erfĂĽllt jeweils genau definierte Aufgaben, die sich im Laufe der Zeit auf Grund ihrer Nutzung durch den Menschen ergeben haben.
-> de.wikipedia.org: Kulturlandschaft



* bluehende-landschaft.de: Netzwerk BlĂĽhende Landschaft
* lel-bw.de: Landschaftserhaltungsverbände (LEV)
* markgraefler-kulturlandschaft.de

9.12.014, BADENWEILER: Erhalt eines wertvollen Biotops
29.11., SCHUTTERTAL: 'RĂĽcktritt vom Austritt' im LEV
29.10., HEITERSHEIM: wird Mitglied
27.9., BINZEN: Partner mit viel Knowhow
2.9., HOCHSCHWARZWALD: 'Leben von und mit der Landschaft'
» mehr lesen ...




'Nachhaltige Siedlungsentwicklung: Geht das?'

18.11.016: gemeinsame Veranstaltung mit dem NABU im BĂĽrgerhaus MĂĽllheim, -> nabu.de

16.11.: Vortrag zum Siedlungsdruck
23.11.: 'Sieht aus wie in den USA'
26.11., Soso: Im Regionalverband SĂĽdlicher Oberrhein gibt es Streit im Kampf gegen die weitere Zersiedlung

> UNSWELT & RESSOURCEN > FLĂ„CHENNUTZUNG

GRUNDSTEUERREFORM? ZEITGEMĂ„SS?
-> BODENSTEUER!

Für eine zeitgemäße, nachhaltigere, ressourcenschonende GRUNDSTEUERREFORM, bundesweiter Aufruf: grundsteuerreform.net: UNTERSTÜTZEN, UNTERSCHREIBEN!

14.10.015, Studie des Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) bestätigt: Bodensteuer führt zu besserer Nutzung der Grundstücke!
-> iwkoeln.de: Mehr Boden fĂĽr die Grundsteuer

24.12.015: Nur den Boden belasten
2.5.013: Streitfall Grundsteuer: Gebäudebesteuerung bestraft Gebäudeinvestitionen - Gleiche Besteuerung für bebaute & unbebaute Grundstücke befeuert Grundstückshortung in Innenbereichen - Einfache Reform mit ökologischer Lenkungswirkung: Ausschließlich die begrenzte Ressource Boden ist zu besteuern!

REGIONALPLAN sĂĽdlicher Oberrhein?
'Gesamtfortschreibung'!

Bild Bis 2. JUNI 2016: region-suedlicher-oberrhein.de: Unterlagen zweiter Offenlage-Entwurf einschlieĂźlich Dokumentation des bisherigen Verfahrens
-> Online-Beteiligungsportal

Januar 2014: bund-rvso.de: Gemeinsame Stellungnahme von BUND, LNV, NABU & Schwarzwaldverein

Mehr? -> Arbeitsgemeinschaft Flächennutzungsplan Müllheim bzw. Arbeitskreis Flächennutzung
Siehe auch: unsere Seite 'BĂ–DEN'

8.2.2014, SULZBURG: Erneut hitzige Debatte um GrĂĽnzug
30.1., MĂśLLHEIM, verlagshaus-jaumann.de: GrĂĽnzug: Gemeinderat & Ortschaftsrat Niederweiler uneins // 31.1., Der Generationenkonflikt im Gemeinderat... oder der Konflikt zwischen NutznieĂźerInnen von Bebauungen & den Anderen?
BLHV, 1.2.013: blhv.de: Landverbrauch zügeln // 14.2.014: Flächenverknappung entgegentreten
30.1., BUGGINGEN, der 2. Vorsitzende des regionalen 'Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbands' (BLHV): 'ein ungesunder Wettbewerb' // LESERBRIEF, 14.2.: Zweifel sind angebracht
29.1., MĂśLLHEIM: Beschlussvorlage fĂĽr gemeinsame Sitzung Ortschaftsrat Niederweiler mit Gemeinderat (→ download)
- 28.1.: Verschiebung der GrĂĽnzĂĽge
24.1., LESERBRIEF: Der Wachstumsgedanke muss hinterfragt werden
23.1., MÜNSTERTAL: ... stößt auf Zustimmung - das es das gibt?
17.1.: Landwirte beklagen Landverbrauch
11.1., MaĂźgeblich fĂĽr die kommende Entwicklung:
'... Grünzäsuren sind wertvolle Flächen für die Ökologie, das Klima des Landstrichs & die Erholung der Menschen: hier darf grundsätzlich erst einmal nicht gebaut & nichts verändert werden. Doch selbst vor diesen Gebieten macht der Flächenfraß nicht halt: In sieben Fällen sind Grünzäsuren im neuen Regionalplan ganz entfallen ... Grünzüge sind zwar oft genauso wertvoll, doch sie aufzuheben, scheint weniger kompliziert: Das Protokoll der Verbandsversammlung vom 18. Juli 013 vermerkt, dass nach intensiver Intervention der Bürgermeister in 150 Gesprächen nicht weniger als 730 Hektar Grünzugsfläche zurückgenommen worden seien, übertragen auf ein beliebtes Maß wären das 1022 Fußballfelder, die potenziell als Entwicklungsfläche für Wohnhäuser, Büros oder Fabriken bereitstehen. Nahezu jeder dritte Bürgermeister hatte außerdem schon damals durchgesetzt, dass für seine Gemeinde eine 'verstärkte Siedlungstätigkeit (Wohnen oder Gewerbe)' in den Plan hineingeschrieben wird; das erleichtert im Fall von konkreteren Vorhaben später den Zugriff auf die gewünschten Flächen ...'
- STAUFEN-GRUNERN: 'Nicht nachvollziehbar': '... Vetterleswirtschaft ...'?
8.1., SULZBURG: Bebauung ermöglichen // LESERBRIEF: Befangenheit liegt vor
» mehr lesen ...

REKLISO?

Bild Regionale Klimaanalyse SĂĽdlicher Oberrhein! - vom Regionalverband SĂĽdlicher Oberrhein
(region-suedlicher-oberrhein.de)
Grafik: "Empfehlungen der REKLISO zur (Wichtigkeit der) Vermeidung flächenhafter Bebauung (dunkelgrüne Flächen: hohe Priorität)"

- Man beachte die dunkelgrünen Flächen nördlich, östlich und südlich von Müllheim!

Bild

FrĂĽhere Aktionen der AGUS zu diesem Thema:

19.4.010: Brief an den Gemeinderat (→ download)
11.6.09: Stellungnahme II zum Entwurf FNP (→ download)
1.2.08: Stellungnahme I zum Entwurf des FNP (→ download)