bild  
 
AGUS Markgräflerland e.V.
 
Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz e.V.
bild bild
Wir im Bild   Flattr this
  Schriftgrösse: klein / normal / gross

Konsum, Geld und Verhaltensgewohnheiten

In dieser Kategorie mit einem sehr grossen Klima-Fussabdruck werden eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Konsum-Artikel subsummiert und dabei - bestmöglich über Durchschnittswerte geschätzt - die gesamten Energieaufwendungen für die Herstellung und Beschaffung dieser Artikel berücksichtigt:

  • Bekleidung  
  • Schuhe  
  • Möbel  
  • Haushaltsgegenstände (Textilien, Keramische Artikel)  
  • Sportgeräte  
  • Spielwaren  
  • Schmuck  
  • Körperpflegeprodukte und Pharmaprodukte  
  • Papierwaren  
  • Haushaltsgeräte  
  • Elektronikgeräte (inkl. Fernseher, Telefon,...)  
  • Dienstleistungen aller Art (Kaltmiete, Bank-Geschäfte, Kranken-Versicherung, andere Versicherungen, Service-Center Aktivitäten, Hotel-Ăśbernachtungen, ...)  

Wegen der ehr grossen Komplexität dieser "Mischkategorie" hat es sich bewährt, die monatlichen Konsumkosten als wesentliche Masszahl für die emittierten CO2-Äquivalente zu verwenden. Daneben gibt es dann noch Gewichtungen je nach Kaufverhalten (Nachhaltigkeit), die das vorher erzielte Resultat um bis zu 20% in beide Richtungen beeinflussen können:

Konsumausgaben im MonatKonsumausgaben im JahrCO2-Ă„quivalente
300 EUR3'600 EUR/a3.2 t/a
400 EUR4'800 EUR/a4.2 t/a
450 EUR
(Dt. Durchschnitt)
5'400 EUR/a4.6 t/a
500 EUR6'000 EUR/a5.1 t/a
600 EUR7'200 EUR/a6.1 t/a
700 EUR8'400 EUR/a7.1 t/a
800 EUR9'600 EUR/a8.1 t/a


Die niedriger scheinenden Konsumausgaben erklären sich, da es sich nur um diejenigen Ausgaben handelt, die nicht bereits in anderen Kategorien berücksichtigt sind:
... also ohne: Heizungskosten ---------------> Kategorie "Heizung"
... also ohne: Kosten für PKW und ÖPNV --> Kategorie "Mobilität"
... also ohne: Kosten für Reisen -------------> Kategorie "Mobilität"
... also ohne: Stromkosten -------------------> Kategorie "Haushaltsstrom"
... also ohne: Kosten für Ernährung --------> Kategorie "Ernährung"
... also ohne: Steuern -------------------------> Kategorie "Ă–ffentl. Konsum"
Andererseits ist es wichtig festzustellen, dass über den Umweg der Kategorie "Konsum" auch die CO2-Emissionen aller Arbeitsplätze ausserhalb der aufgelisteten Kategorien berücksichtigt werden.

Die Ausgaben fĂĽr den Konsum stehen im direkten Zusammenhang mit den emittierten CO2-Ă„quivalenten. Durch Verzicht auf KonsumgĂĽter werden im Gegenzug weniger CO2-Ă„quivalente erzeugt.

Handlungsempfehlungen zur CO2-Reduktion

MassnahmeKostenCO2-Reduktion
Reduktion der Konsumausgaben um
100 EUR/Monat.
Kosten-
reduktion!
1.0 t/Jahr
Veränderung des Kaufverhalts hin zu
mehr Langlebigkeit von Waren und Zukauf
gebrauchter Artikel statt Neuware
keine0.3 - 0.5 t/Jahr